LifeEarthNet
























"Ein Team von Menschen, die gemeinsame Ziele verfolgen,
kann die Welt verändern"



INHALTE - klicken sie hier:


LifeEarthNet-Team & Ziele

Hilfsprojekte für Kinder & Networker for Humantity

Initiative zur Bewahrung der Erde

Videos, Links, Reportagen, Maßnahmen zum Klimaschutz

Bei sich selbst anfangen

Asko Europa Stiftung - Mut zur Nachhaltigkeit

Die Macht der Multiplikation

LifeEarthNet Veranstaltungen


LifeEarthNet Benefiz Konzert mit
"Bettenhäuser & friends" am 2.12.07



Buchtipps
10 Ethische Grundwerte
Wege aus der Armut
Wege zum Gleichgewicht
Sich selbst geben


Folge Deinem Traum




ZUKUNFT GEMEINSAM NACHHALTIG GESTALTEN

LifeEarthNet ist ein Netzwerk von Menschen mit großen Zielen - ein sinnvolles und erfülltes Leben in Freiheit, Wohlstand, Gesundheit mit unseren Familien und Freunden auf unserem schönen blauen Planeten.



LifeEarthNet Ziele:

- ein sinnvolles und erfülltes Leben zu führen
- Zukunftsgestaltung für eine bessere Welt
- Bewahrung unseres Planeten
- anderen Menschen helfen
- Zukunftssicherung unserer Kinder
- Gleichgesinnte Menschen kennen lernen
- Freiheit, Wohlstand und Gesundheit
- Persönliche Weiterentwicklung
- Nachhaltigkeit leben
- Soziale Verantwortung tragen

……….und wie lautet Ihr Ziel?


Video hier klicken: Planet Earth

Video hier klicken: Weltumwelttag mit “Home”







Als wir das Empfehlungsmarketing im Juni 2004 kennen gelernt haben, wurde uns sofort bewußt, dass wir durch die gewonnene zeitliche & finanzielle Unabhängigkeit unsere Lebensziele und Lebensbalance erreichen können. Wir können uns mit wirklich wichtigen Aufgaben beschäftigen, die unserem Leben Sinn geben.


Sinn gibt uns das Engagement für Hilfsprojekte für Kinder und die Bewahrung unserer Erde.

Dazu haben wir die Initiative LifeEarthNet. gegründet.







Die NfH - NETWORKER FOR HUMANITY - unterstützen wir, da diese Vereinigung von Networkern eine große Hebelwirkung hat und durch die Hilfsprojekte vielen Kindern ein besseres Leben und Perspektiven für ihre Zukunft ermöglicht.

Durch die finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit können wir uns bald unseren Traum, eine eigene Kinderstiftung zu gründen - LifeEarthKids - verwirklichen. Für eine bessere Zukunft von Kindern und eine bessere Welt.

Hunger ist eine globale Tragödie - alle 5 Sekunden verhungert ein Kind.

Weitere Infos dazu unter - hier klicken: Networker for Humanity


"Kinder sind Zukunft und Hoffnung,sie sind der biologischer Brückenschlag von einer Generation zur nächsten, immer wieder faszinierender Aufbruch in eine neue Zeit."

Eveline Erlsbacher
ehemaliges SOS-Kinderdorf-Kind




Social Gambia Schulprojekt - Hilfe zum Nulltarif

Sie möchten sofort etwas Gutes tun, auch ohne einen finanziellen Beitrag zu leisten? Dann bestellen Sie zukünftig Ihre Bücher und Produkte bei Amazon über diesen Link zur Unterstützung des "Social Gambia Projektes" zum Aufbau und Erhalt einer Schule. Mehr Infos unter

Social-Gambia

Amazon-Bestell-Link

Es ist so einfach einen Beitrag zu leisten, um das Leben anderer und die Welt ein wenig besser zu machen.

Empfehlen Sie das Projekt einfach weiter.





INITIATIVE ZUR BEWAHRUNG DER ERDE


















Zum Thema "bessere Welt" haben wir uns mit dem Thema Klima- und Umweltschutz beschäftigt und den Film von Al Gore über die globale Klima Katastrophe gesehen. Wir sind erschüttert von diesen Erkenntnissen und tief berührt von der visionären Aufgabe, die Al Gore sich zum Ziel gesetzt hat - die Rettung unseres blauen Planeten für uns und unsere Kinder.

"Wir erben die Welt nicht von unseren Vorfahren, sondern leihen sie von unseren Kindern." Indianisches Sprichwort

Wir werden dieses, unseres Erachtens wichtigste Anliegen der Menschheit, unterstützen und uns dafür mit unserer Initiative LifeEarthNet engagieren.

"Alle Große auf dieser Welt geschieht nur, wenn jemand mehr tut, als er muß." Hermann Gmeiner, Gründer der SOS Kinderdörfer

Die Herausforderungen, vor die wir dadurch gestellt werden sind groß - aber gemeinsam ist es uns Menschen möglich, diese von uns Menschen ausgelösten negativen Entwicklungen auch wieder positiv zu beeinflussen.

Vorreiter zum Thema Klima- und Umweltschutz ist der ehemalige amerikanische Vize Präsident und derzeitiger Friedensnobelpreisträger Al Gore. Er hat sich sein halbes Leben für diese Vision auch in der Politik engagiert. Die Politiker in den USA wollten es aber nicht hören und wahrhaben - aus wirtschaftlichen Interessen.

Durch den Regierungswechsel und neuen amerikanischen Präsidenten Barack Obama und die zunehmende politische Thematisierung der Klimakrise ändert sich derzeit die Situation. Die Erkenntnis das wir EIN WELTKLIMA und demzufolge gemeinsam EIN WELTSCHICKSAL haben, gibt Hoffnung das Lösungen der Krise gesucht werden.

Die Politiker sind jedoch auch nicht alleine in der Lage die Situation zu meistern. Jeder Einzelne von uns hat die Selbstverantwortung den persönlichen Beitrag zu leisten, da wir mit unserem Verhalten als Kollektiv den maßgeblichen Einfluss auf diese Entwicklungen und auf die Politiker haben.

Er versucht deshalb von Mensch zu Mensch dieses Wissen weiter zu geben und hat über 1000 mal weltweit seinen wissenschaftlich fundierten und sehr überzeugenden Vortrag gehalten. Er präsentiert verblüffende Fakten und Zusammenhänge über den, wie er es nennt, „globalen Notfall". Sein Publikum sind ganz normale Menschen - gerade sie haben einen Anspruch auf Informationen, bevor es zu spät ist.

"Es sind die individuellen Träume, die zum kollektiven Traum führen. Und nicht umgekehrt."

Muhammed Yunus, Friedensnobelpreisträger 2006


Zweifellos können wir dieses Problem lösen. Wir sind sogar moralisch dazu verpflichtet. Kleine Veränderungen in unserer täglichen Routine können sich zu einer großen Veränderung summieren und dazu beitragen, die globale Erwärmung aufzuhalten. Jetzt ist die Zeit gekommen, das Problem gemeinsam zu lösen – WERDEN SIE JETZT AKTIV!

Wir möchten doch alle unsere Lebens-Visionen für uns und unsere Kinder verwirklichen. Dafür benötigen wir unseren schönen blauen Planeten - wir haben nur diesen einen.

Der Mensch verdrängt oft, dass wir Teil dieser Natur sind. Zerstören wir sie, entziehen wir uns unsere eigene Lebensgrundlage. Das mittlerweile erreichte Ausmaß hat kaum jemand bisher für möglich gehalten.

Die Menschen benötigen dafür ein neues kollektives Bewußtsein und Entschlossenheit zum Handeln. Jeder einzelne Mensch kann sofort dazu beitragen!

Der Film schildert die überzeugende Argumentation von Al Gore:

"Wir können es uns nicht länger leisten, die globale Erwärmung als politisches Thema anzusehen, sie ist die größte moralische Herausforderung für die Bewohner dieses Planeten."













CO2 Kurve





Seit Beginn der Industrialisierung pumpt die Menschheit immer mehr Treibhausgase in die Atmosphäre: Methan (CH4), Distickstoffoxid bzw. Lachgas (N2O) und vor allem immer mehr Kohlendioxid (CO2). Die Grafik zeigt den CO2-Anstieg in der Atomsphäre.


Videos, Links, Reportagen, Maßnahmen zum Klimaschutz

Weitere wichtige Informationen über das Thema Klimawandel, Downloads über konkrete Maßnahmen, die jeder sofort umsetzen kann (10 Dinge), den deutschen Trailer, sowie eine Bestellmöglichkeit des Videos finden Sie auf den Homepages von Al Gore, Tagesschau.de, n-TV und Wikipedia:

Hier klicken: Eine unbequeme Wahrheit

Hier klicken: Video auf Amazon.de - Eine unbequeme Wahrheit


Hier klicken:Was versteht man unter globaler Erwärmung


Hier klicken:Tagesschau Videobericht Friedensnobelpreis für Weltklimarat und Al Gore

Hier klicken:Tagesschau Audio Al Gore dankt für den Friedensnobelpreis

Zusätzliche Hintergrund-Infos zu Al Gore:
Hier klicken: Wikipedia/Al Gore

hier klicken: Tagesschau.de: Klimawandel - Bilder - Videoberichte - bitte "Autoplay" anklicken.


BEI SICH SELBST ANFANGEN



........nicht die Amerikaner, Chinesen oder Inder sollen....... ,

sondern wir müssen "bei uns selbst zuerst" anfangen. Nur so können die gewünschten Veränderungen herbeigeführt werden.

Wir können Handlungsstrategien entwickeln – für uns persönlich, für unser Unternehmen, für unsere Schule, für unsere Familie sowie Freunde – und Vorbild für andere werden - von Mensch zu Mensch. Fangen Sie bei sich selbst an und erzählen Sie es weiter......

Dazu Informationen über den persönlichen Beitrag zum Klimaschutz:

Der erste Schritt - wecheln Sie auf ÖKOSTROM z. B. bei:

Hier klicken: Greenpeace Energy
Hier klicken: Naturstrom
Hier klicken: Lichtblick

Hier klicken:10 Dinge, die jeder tun kann


Deutschland http://Klimaaktion

Global http://Global Climate Campaign


Buchtipp

Einfach das Klima verändern

50 kleine Ideen mit großer Wirkung zur Eindämmung der Erderwärmung und des Treibhauseffekts

Die radikalste Klimaveränderung der Menschheitsgeschichte naht. Das Wetter schockt: Stürme, Fluten, tropische Hitze in Deutschland. Die Treibhausgase kochen unsere Atmosphäre auf. Unser Planet schreit SOS. Und Sie können helfen - mit kleinen Dingen, die Großes bewirken können. Das Buch zu einem der drängendsten Themen unserer Zeit.

Preis: 9.90 EUR
ISBN 978-3-86612-123-2




BILDUNGSINITIATIVE
ASKO EUROPA STIFTUNG






Mut zur Nachhaltigkeit - so lautet das Motto einer breit angelegten Bildungsinitiative zur Zukunft der Erde

Aktuell - Podiumsdiskussion in Köln

Am 7. September 2007 fand in Köln, mit den Autoren der 12 Bücher zur Zukunft der Erde, eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Mut zur Nachhaltigkeit - Vom Wissen zum Handeln" - Klimawandel und Ressourcenverschwendung - statt.

Hier finden Sie Informationen zum Veranstalter, der ASKO-Europa-Stiftung. Hier Klicken: ASKO-Europa-Stiftung

Motivation und Ziel des Projekts
Seit den 70er Jahren weisen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in aller Welt auf unseren maßlosen Ressourcen- und Energieverbrauch hin. Sie konstatieren den durch uns verursachten Klimawandel und warnen vor einer explosionsartigen Zunahme der Weltbevölkerung.

Jedoch haben die Menschen die Notwendigkeit, sich diesen großen Problemen der Zukunft zu stellen, noch nicht verinnerlicht. Dabei kann der erste Schritt in Richtung Nachhaltigkeit nur auf der Grundlage einer breiten gesellschaftlichen Diskussion entstehen - die Neuorientierung einer Gesellschaft hin zu einer nachhaltigen Entwicklung ist ohne breiten Rückhalt in der Bevölkerung weder denkbar noch durchsetzbar.

Es ist daher das Ziel der ASKO Europa Stiftung, das Bewusstsein der Bevölkerung für dieses komplexe und umfassende Thema zu fördern, über den Stand der Forschung in verständlichen Worten zu informieren, um die Menschen für die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen zu sensibilisieren.

„Es ist an der Zeit, dass wir zu einer grundsätzlichen kritischen Bestandsaufnahme in unseren Köpfen bereit sind. Wir – die Zivilgesellschaften – müssen entscheiden, welche Zukunft wir wollen.“

Die Fakten sagen es deutlich: Durch tägliche milliardenfache Eingriffe werden dynamische Gleichgewichte der Ökosphäre verändert, ohne dass wir dies im Alltagsleben bewusst wahrnehmen. Dies führt zunehmend zu einer Gefährdung der Lebensgrundlagen auf dem Planeten Erde – da sind sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einig.

Wir können Handlungsstrategien entwickeln – für uns persönlich, für unser Unternehmen, für unsere Schule, für unsere Familie sowie Freunde – und Mut zur Nachhaltigkeit zeigen! Bisher fehlt es an der breiten Umsetzung in allen gesellschaftlichen Gruppen, am Übergang vom Wissen zum Handeln.

Eine Voraussetzung für verantwortungsbewusstes Handeln ist ein Verständnis von Fakten und Entwicklungstrends, um aus der Krisenlage einen Ausweg zu finden.

Für die Wissensweitergabe in der Bevölkerung wird von der ASKO-Europa-Stiftung die Mitwirkung von Multiplikatoren gesucht.


DIE MACHT DER MULTIPLIKATION

Viele Menschen denken, sie hätten nicht die Kraft und den Einfluss auf gesellschaftliche und globale Entwicklungen. Dem ist nicht so, wenn sie sich in Initiativen mit gemeinsamen Zielen zusammenschließen.

Durch unseren Zusammenschluß von vielen gleichgesinnten Menschen in unserer Initiative LifeEarthNet, bündeln wir die Kraft jedes Einzelnen und erzeugen eine enorme Energie durch die Hebelwirkung. Das nennt man die Macht der Multiplikation

Wir möchten mit LifeEarthNet die Menschen ermutigen, sich für die gewünschten Veränderungen einzusetzen.


"Was immer Du tun kannst, oder wovon Du träumst -
fange es an."


Johann Wolfgang von Goethe

Networker haben eine enorme Hebelwirkung und können diese Vision - unseren empfindlichen Planeten zu schützen und zu bewahren - von Al Gore unterstützen - von Mensch zu Mensch.

Das "Empfehlungsmarketing" und die aufgebauten großen Beziehungs-Netzwerke können auch für unsere Initiative LifeEarthNet sinnvoll genutzt werden. Wir sind durch die Multiplikation - von Mensch zu Mensch - in der Lage, auch große Veränderungen anzustoßen.

Jeder von uns kann dazu sofort einfache Methoden anwenden, dieses wertvolle Wissen an viele Menschen weitergeben und sich auch persönlich dafür engagieren.

Wir bieten mit LifeEarthNet eine Kommunikations-Plattform für Gleichgesinnte, mit LifeEarthNet Team-Homepage, LifeEarth-Newsletter, gemeinsame Veranstaltungen, Benefiz Konzerte, Bildungsinitiativen, LifeEarthNet-Logo, - Visitenkarten u.v.m.

Wollen Sie sich für unsere gemeinsame Zukunft und die unserer Kinder engagieren? Möchten Sie sich unserer Initiative LifeEarthNet anschließen?

Werden Sie aktiv und werden Sie Mitglied in unserem LifeEarthNet Team. Bei uns finden Sie gleichgesinnte, sehr interessante Menschen, Newsletter, Veranstaltungen u. v. m..


"Ein Team von Menschen, die gemeinsame Ziele verfolgen, kann die Welt verändern"

Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!


Herzliche Grüße
Gitta Halstenbach-Witkowski, Uwe Witkowski
& das LifeEarthNet-Team


LifeEarthNet VERANSTALTUNGEN



Am 2.12.2007 fand unser erstes LifeEarthNet Benefiz Konzert mit Bettenhäuser & Friends in Kassel statt. Für nächstes Jahr planen wir dieses Konzert mit lokalen Künstlern auch in Köln.

Es war ein unglaublich tolles Erlebnis und zeigt den Menschen, dass Engagement für Kinder und eine bessere Welt sehr viel Freude macht und dem Leben Sinn gibt. Wir möchten Menschen damit inspirieren sich uns anzuschließen.

Empfehlen Sie unsere Initiative und unserer Benefiz-Konzert für Kinderhilfsprojekte bitte weiter. Vielen Dank!

Hier finden Sie Bilder vom Konzert in der Karlskirche in Kassel:

hier klicken: Bilder Benefiz Konzert



BUCHTIPPS

ZEHN ETHISCHE GRUNDWERTE
Joan Bestard

Das Buch ist sehr wertvoll für die persönliche Entwicklung jedes Menschen. Es stellt eine elementare Ethik dar, unabhängig von Religionen, und ist sehr tiefgründig.

Die 10 Grundwerte machen Menschen Hoffnung und Mut, mehr aus ihrem Leben zu machen, ethische Werte zu leben und etwas zur gesellschaftlichen Entwicklung beitragen zu können.

Besonders gefallen hat mir der 10. Grundwert - Der Utopie gegenüber offen sein . Dazu einige zusammengefasste Inhalte aus dem Buch:

Der Utopie gegenüber offen zu sein, bedeutet, sich eine bessere Gesellschaft zu erhoffen: wahrhaftiger, gerechter, solidarischer und dafür zu arbeiten.

Utopie ist nötig, um dem Leben einen Sinn und Orientierung zu geben. Um sie möglich zu machen, ist es erforderlich das Unsichtbare zu sehen, um sie Realität werden zu lassen. Das verlangt Vorstellungskraft und Anstrengung, um die alltägliche Routine zu überwinden.

Die Verwirklichung der Utopie, des Traums der Gerechtigkeit, des Friedens, der Solidarität in der Welt, die Basis zu bilden für eine humanere Gesellschaft - ist ein Abenteuer bei dem sich unser ganzer Einsatz lohnt.

Ideale und Träume dynamisieren, geben unserem Leben Intensität und Sinn, statt funktionierender Routine und Mittelmäßigkeit.

Träume, bzw. Utopie sind wie ein mächtiger Leuchtturm, der neue Horizonte eröffnet. Wir brauchen Utopien, um uns zu entwickeln, um im Leben etwas Wichtiges tun zu können. Ohne Utopien gibt es keine Träume, und ohne Träume fehlt uns die Kraft, um zu kämpfen.

Träume sind nötig. Menschen, die träumen, können diese Welt verändern. Ohne diesen Traum von einer besseren Welt, fehlen die erforderlichen Inititativen, um sie radikal zu ändern. Die großen Erneuerer der Gesellschaft, auf allen Wissensgebieten, waren große Träumer. Träumen heißt, einen qualitativen Sprung zu machen, mit der Hoffnung, neue Wege zu öffnen, die unsere Gesellschaft humaner machen.

Konzentrieren wir uns im Leben auf einige Grundutopien , die unserer Existenz Sinn und Kraft verleihen:

- der persönlichen Verwirklichung und der ehrlichen und freundschaftlichen Kommunikation mit den anderen

- die Schaffung einer gerechteren und humaneren Gesellschaft

- einer sauberen und schönen Umwelt

- einer Kultur, die den Wert des Lebens und der Menschenwürde fördert

- der Utopie der Toleranz und des Friedens


Der 7. Wert "Solidarisch sein"

60% der Menschen hungern oder haben nicht das Notwendigste zum Leben.

Dazu Jürgen Moltmann: "Solange unsere Zukunft andere Menschen zur Verzweiflung treibt, solange unser Wohlstand Armut für andere bedeutet, solange unser "Wachstum" die Natur zerstört, solange wird uns nicht die Hoffnung, sondern die Angst begleiten."

Solidarität und Ökologie sind zwei Grundsäulen der Hoffnung und ohne sie, ist die Welt nicht zu retten.

Es gibt Lösungen und Menschen, die uns vorleben was wir gemeinsam tun können. In unseren hochentwickelten Ländern zu leben ist ein Privileg, aber auch eine große Verantwortung für die Menschen, die noch nicht einmal das Notwendigste zum Leben haben. Jeder von uns kann zur Lösung einen aktiven Beitrag leisten.

FOLGE DEINEM TRAUM

Nur die Träumer und die zu Utopie fähigen Menschen werden in der Lage sein, die Menschheit voranzubringen. Wir brauchen sie unbedingt. Ohne sie blieben Hoffnung und Perspektive unerreichbar.


Ich möchte an dieser Stelle nochmals den Satz des Friedensnobelpreistäger 2006, Muhammed Yunus zitieren:

"Es sind die individuellen Träume, die zum kollektiven Traum führen. Und nicht umgekehrt."

Ein wahrhaft inspirierendes Buch, das ermutigt, den Kampf gegen die Armut und gegen die Ignoranz der bestehenden Systeme aufzunehmen.




Yunus hat der Welt gezeigt, wie man ein Hilfe zur Selbsthilfe leistet und noch dabei erfolgreich ist. Seine Bank gibt Micro-Kredite an arme Menschen, die dadurch eine Chance bekommen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Yunus hat vielen Menschen eine Zukunft ermöglicht und seinen Traum verwirklicht, die Armut in seinem Land zu mildern. Er ist dadurch ein Vorbild für viele Menschen geworden.


Al Gore ist im Oktober 2007 Friedensnobelpreisträger geworden.

Sein Traum ist die Rettung unseres Planeten für uns und unsere Kinder.

In diesem herausfordernden und provokativen Buch vertritt der Autor die These, daß nur ein radikales Umdenken, was unsere Beziehung zur Natur betrifft, die Erde erhalten kann. Nur eine weltweite Mobilisierung kann uns vor der Katastrophe retten.

"Möge es uns damit gelingen, ein ganzes Meer von Solidarität in der ganzen Welt zu schaffen (Hans-Dietrich Genscher)".

In einer Diskussion im November 2008 anläßlich des Wahlsiegs von Barack Obama äußerte sich Genscher inhaltlich:

"Die Menschen aller Nationen sind miteinander verbunden - wir haben eine Weltwirtschaft, ein Weltklima und ein Weltschicksal. Deshalb können wir diese Herausfordungen auch nur gemeinsam meistern."

Muhammed Yunus und Al Gore engagieren sich für Solidarität und Ökologie. Sie sind Hoffnungsträger für viele Menschen.

Barack Obama hat die Klimakrise zum Wahlkampf-Thema gemacht, gibt uns Hoffnung und löste eine große Begeisterung der Menschen auf dem ganzen Planeten aus. Diese Kraft der Begeisterung können wir alle nutzen und jeder kann einen Beitrag für eine bessere Welt leisten.



Wir sind entschlossen, soziale Verantwortung zu übernehmen, Hilfsprojekte für Kinder und die Vision zur Bewahrung unserer Erde, mit unserer Initiative LifeEarthNet, aktiv zu unterstützen.



Wir laden Sie ein, sich uns anzuschließen.

Herzliche Grüße
Gitta Halstenbach-Witkowski, Uwe Witkowski
& das LifeEarthNet-Team







 Was wir tun...

 Buchempfehlung

 Unsere Werte

 Aktuelles

 Referenzen

 Erfolgsstories

 Medienberichte + Interessantes

 Neutrale Informationen

 Mallorca Aktivwoche

 Zukunftschance Empfehlungsmarketing Megatrends & Fakten

 Teamvision LifeSuccessNet & Bildergalerie

 LifeEarthNet

 Seminare Veranstaltungen Trainingstreffen

 LifeSuccessAcademy Akademie für Lebenserfolg

 Mitgliederbereich

Gitta Halstenbach-Witkowski
Liethenstr. 98
D-50259 Pulheim
-Impressum-